nach oben

Studie: Sportartikel werden am liebsten im stationären Geschäft gekauft

Gepostet in News, Studien5 Monate alt • Geschrieben von Divna IvicKeine Kommentare

Eine neue Studie von MindTake Research zeigt, dass neues Equipment für Tennis, Radfahren und Co. am liebsten in einem stationären Geschäft gekauft wird und nicht online.

Wenn es um den Einkauf von neuen Sportartikeln geht, gehen 40 Prozent der Österreicher am liebsten in ein stationäres Geschäft. (Foto: 2015 MindTake Research)

Wenn es um den Einkauf von neuen Sportartikeln geht, gehen 40 Prozent der Österreicher am liebsten in ein stationäres Geschäft. (Foto: 2015 MindTake Research)

Wenn es um den Einkauf von neuen Sportartikeln geht, gehen die Österreicher am liebsten in ein stationäres Geschäft (41 Prozent). 30 Prozent kaufen neues Sportequipment teils online, teils stationär, aber nur sieben Prozent würden Sportartikel ausschließlich online bestellen. 22 Prozent haben angegeben, überhaupt keine neuen Sportartikel zu kaufen. Auch der Urlaub ist kein besonderer Kaufanreiz: Jeder Zweite, der gerne einen aktiven Urlaub verbringt (55 Prozent), kauft dafür selten neue Sportartikel wie zum Beispiel Tenniszubehör, Sportkleidung oder ein neues Fahrrad, wenn das alte den Job noch tut. Ein Drittel (35 Prozent) gibt an, dies nie zu tun.

Weitere Ergebnisse finden Sie hier.

 

TAGS: ,

Antwort hinterlassen