nach oben

Spielanalyse bei Otto: Halbzeitpause beflügelt Online-Shopping, Tore hemmen Kauflust

Gepostet in Player2 Monate alt • Geschrieben von Manuel StengerKeine Kommentare

Das EM-Spiel zwischen Deutschland und den Nordiren nahm Otto zum Anlass, um den Besucherverlauf während des Spiels zu analysieren. Das Ergebnis: Zum Anpfiff erfolgen um 50 Prozent weniger Seitenaufrufe im Shop. Nach dem 1:0 der Deutschen in der 30. Minute rückte das Online-Shopping noch stärker in den Hintergrund. In der Halbzeitpause stieg der Besucherverlauf auf Otto.de dann rasant an und konnte fast das Niveau eines durchschnittlichen Dienstags auf Otto.de erreichen. Nach dem Abpfiff kam es erneut zu einem stark anwachsenden Besucherstrom.

Grafik: Otto.de

Grafik: Otto.de

Da Fußball als Sport zu einem Großteil von Männern mitverfolgt wird, stieg in der Halbzeitpause vor allem der Anteil männlicher User im Onlineshop von Otto. Ebenso war vor und während des Spiels ein deutlicher Second-Screen-Effekt spürbar. So konnte der Zugriff über mobile Endgeräte um 20 Prozent anwachsen.

Grafik: Otto.de

Grafik: Otto.de

TAGS: ,

Antwort hinterlassen