nach oben

Studie: Onlinehandel klimafreundlicher als stationärer Handel

Gepostet in Studien10 Monate alt • Geschrieben von Manuel StengerKeine Kommentare

Der Transport von online gekauften Waren ist nicht umweltschädlicher als der Kauf im stationären Handel, da der Transport beim Onlinehandel effizienter ist und dadurch weniger klimaschädliche Gase emittiert werden – selbst wenn man die Retouren einberechnet. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie des Deutschen Clean Tech Instituts (DCTI) „Klimafreundlich einkaufen – eine vergleichende Betrachtung von Onlinehandel und stationärem Einzelhandel“, die von der Otto Group und Hermes in Auftrag gegeben wurde.

Onlinehandel beliefert mehrere Kunden gleichzeitig

Positiv beeinflusst wurde das Ergebnis vor allem durch den verdichteten Transport der Sendungen durch die Paketdienste, die je Anfahrt immer mehrere Kunden beliefern. Die CO2-Bilanz dieser gebündelten Verkehre ist damit der individuellen Anfahrt vieler Kunden mit dem PKW in die Innenstadt deutlich überlegen.

Harald Gutschi, Geschäftsführer der Unito-Gruppe, kommentiert das Ergebnis: „Es ist essenziell, beim Thema CO2 Transparenz zu schaffen und den Vorurteilen Fakten entgegenzusetzen. Grundsätzlich belegt die Studie, dass nur die Vermeidung von unnötigen Verkehren zur weiteren CO2- Einsparung führen kann. Deshalb arbeiten wir im Konzern weiter mit Hochdruck daran, unser Angebot noch effizienter zu gestalten. Alternative Versandoptionen wie Paket-Shops, Wunschzustellungen oder Zeitfensterzustellungen helfen uns dabei, den Kunden noch häufiger direkt beim ersten Anlauf zu erreichen – und so die für die Logistik maßgebliche Erfolgsquote zu erhöhen.“

GF Harlad Gutschi_800

Harald Gutschi, Geschäftsführer der Unito-Gruppe: „Es ist essenziell, beim Thema CO2 Transparenz zu schaffen und den Vorurteilen Fakten entgegenzusetzen.“

Die Studie steht unter diesem Link zum Download bereit. Ein Video veranschaulicht die Ergebnisse der Untersuchung auch visuell:

Zur Methodik der Studie

Untersucht wurden die Transportwege der Produkte vom Zentrallager zum Kunden unter Berücksichtigung unterschiedlicher Käufertypen, die bestimmte Lebens- und Einkommenssituationen haben und sich unterschiedlich verhalten. Die Studie basiert auf der repräsentativen Befragung von 1.000 Kunden und berücksichtigt erstmals das Kundenverhalten.

TAGS: , , , ,

Antwort hinterlassen