nach oben

So setzen Unternehmen Gutscheincodes im E-­Commerce richtig ein

Gepostet in Marketing10 Monate alt • Geschrieben von RedaktionEin Kommentar

Nina Sziedat ist als Online Marketeer bei der europäischen Gutscheinplattform Saleduck tätig. Im August 2015 startete das Portal auch in Österreich, www.etailment.at hat berichtet. In einem Gastkommentar zeigt Sziedat, wie Unternehmen Gutscheincodes im Onlinehandel bestmöglich einsetzen.

Nina Sziedat_300

Nina Sziedat, Online Marketeer bei Saleduck. (Foto Copyright: Saleduck)

Gutscheincodes sind ein ziemlich praktisches Tool, um neue Kunden zu gewinnen und Stammkunden zu bilden. Wichtig ist hier, dass die Rabatte zur Markenstrategie passen.

Ein Wettstreit um die Position des günstigsten Anbieters kann verheerende Folgen haben, wenn dies nicht mit der Markenstrategie übereinstimmt. In den meisten Fällen ist es besser, sich auf einen ausgezeichneten Service und eine tolle Customer Experience zu konzentrieren.

Wie häufig im E­-Commerce der Fall, ist es meist am einfachsten, mit Hilfe von A/B Tests herauszufinden, was geht und was nicht. Wie kann man nun Gutscheincodes einsetzen, um Kunden zu binden und den Umsatz zu steigern?

Kundengewinnung und Bindung

Fakt ist, dass fast 40 Prozent der Online-­Shopper bereits Gutscheincode Webseiten verwenden. Gutscheine regen auch zum Kauf an. Alleine auf Grund eines passenden Gutscheines würden 50 Prozent der Online­-Shopper einen Einkauf in einem Online­-Shop in Erwägung ziehen.

Wenn Sie also mehr Umsatz machen wollen, können Sie per A/B Testing herausfinden, ob Gutscheincodes für Ihre Marke oder Ihren Shop in Frage kommen.

Wie sollten Sie Gutscheine in Ihrem Online­-Shop verwenden?

Wichtig ist, dass die Gutscheincodes nur gelegentlich und intelligent eingesetzt werden. Einige Möglichkeiten Gutscheincodes zu verwenden, ohne Ihrer Marke zu schaden, finden Sie hier.

Produkt Sales gezielt beeinflussen

Gutscheincodes lassen sich sehr gut für Artikel verwenden, die sich eher schlecht verkaufen. Bevor Sie auf Ihrem Lagerbestand sitzen bleiben, erstellen Sie einfach einen Gutscheincode, um bestimmte Artikel an den Kunden zu bringen. Sie können diesen Artikel entweder reduzieren oder auch zu einer Bestellung als Freebie dazu geben, wenn ein bestimmter Mindestbestellwert erreicht wurde. Ein Beispiel hierzu wäre: „Ab einer Bestellung von 50 Euro erhalten Sie eine kostenlose Bodylotion, bei Verwendung des Gutscheincodes: BODYLOTION15“.

Gutscheincodes als Treuebonus

Kunden, die regelmäßig bei Ihnen einkaufen oder Ihren Newsletter abonniert haben, sind die Kunden mit dem höchsten Customer Lifetime Value. Einen loyalen Kundenstamm aufzubauen ist nicht einfach und die Wahl der richtigen Anreizstruktur ist hier von hoher Bedeutung! Durch die clevere Vermarktung Ihrer Gutscheincodes werden Ihre Kunden nicht die einzigen sein, die von dem Rabatt profitieren können. Wichtig ist es, hier zu hohe Rabatte zu vermeiden und Gutscheine eher als eine Art Belohnungssystem zu verwenden, um die Kundenbindung und das CLV zu erhöhen. Lohnenswert ist diese Strategie, da die Kosten neue Kunden zu gewinnen, die Kosten für Kundenbindung bei weitem übersteigen. Zeigen Sie Ihre Wertschätzung Ihren bestehenden Kunden gegenüber, indem Sie Gutscheincodes per E­-Mail zusenden.

Gutscheincodes als Anreiz für Neukunden

Setzen Sie sich das Ziel der Kundenbindung von Anfang an und bieten Sie Rabatte als Anreiz für Neukunden, einen ersten Einkauf in Ihrem Online­-Shop zu tätigen. Sie können beispielsweise als Belohnung für eine Anmeldung im Newsletter einen Gutscheincode an den Neukunden per E-Mail schicken oder gratis Versand für den neuen Kunden anbieten.

Marketing auf Gutscheincode Webseiten

Wie können Sie Gutscheincodes anderweitig nutzen, um Ihren Umsatz zu steigern? Sie können Ihre Gutscheine mittels Affiliate-­Marketing nutzen, um den Traffic in Ihrem Online­-Shop zu steigern, Ihre Konversion und den durchschnittlichen Einkaufswert Ihrer Kunden zu erhöhen.

Die Sparfüchse unter den Online-­Shoppern gehen in den Suchmaschinen auf die Suche nach Gutscheincodes. Dies läuft in der Regel so ab: Der Online­-Shopper legt etwas in den Warenkorb und möchte die Bezahlung abschließen. In den meisten Online­-Shops gibt es am Anfang des Bestellprozesses ein Feld, in dem ein Gutscheincode angegeben werden kann. Die Online­-Shopper wundern sich, wo sie so einen Gutscheincode bekommen können und geben bei Google beispielsweise „Gutscheincode H&M“ ein. Nun stoßen sie auf Gutschein Webseiten, die sich auf das Anbieten von Gutscheincodes für Online­-Shopper spezialisiert haben. Online­-Shops, die dieses Wissen nutzen, können ihre Gutscheine strategisch auf diesen Gutschein­ Webseiten platzieren und so den Traffic im eigenen Online­-Shops erhöhen, sowie die Konversion und den durchschnittlichen Warenkorbwert steigern.

Die strategische Nutzung von Gutscheinen bezieht sich auch auf die Bedingungen, unter denen die Gutscheine anwendbar sind. Wenn Sie den durchschnittlichen Warenkorbwert Ihrer Online-­Shopper steigern wollen, sollten Sie herausfinden, wo dieser Wert momentan liegt. Dann können Sie Gutscheine an Affiliates herausgeben, die dem Kunden einen gewissen Rabatt gewähren, ab einem Mindestbestellwert, der über dem Durchschnittswert liegt. Weiterhin zu beachten ist, dass Ihr Gutscheincode gut sichtbar auf den Gutschein Portalen platziert wird. Dies können Sie beispielsweise erreichen, indem Sie den Start­ und Endzeitpunkt der Gutscheinaktion schlau wählen. Es ist durchaus empfehlenswert, Gutscheine nicht genau von Anfang bis zum Ende eines Monats laufen zu lassen und auch nicht von Montag bis Sonntag. Die meisten Portale haben Kategorien für neue Gutscheine. Wenn Ihr Gutschein am Anfang des Monats neu ist, genau wie die Gutscheine der 200 anderen Anbieter, wird Ihr Gutschein zwischen den anderen Angeboten untergehen und nicht wirklich mehr Traffic auf Ihre Webseite bringen.


Zur Person

Nina Sziedat ist Online Marketeer bei Saleduck, einer schnell wachsenden Gutscheinplattform in Europa, welche nach internationalen Erfolgen jetzt auch den österreichischen Markt betreten hat. Saleduck.at bietet täglich die besten Angebote, Gutscheine und Gutscheincodes der beliebtesten Online-­Shops in Österreich an. Das Ziel von Saleduck ist, den Online­-Konsumenten in Europa täglich die besten Gutscheine und Angebote anzubieten.

TAGS: , ,

Ein Kommentar so far. Feel free to join this conversation.

  1. Enno 21. Oktober 2015 at 22:02 - Reply

    Interessanter Artikel. Viel Erfolg

Antwort hinterlassen