nach oben

Der Mobile Checkout Report zeigt Chancen und Fehler bei der letzten Hürde im Kaufprozess

Gepostet in Studien1 Jahr alt • Geschrieben von Manuel StengerKeine Kommentare

Oftmals wird der Kaufprozess mit dem Smartphone durch umständliche Prozesse und einer Vielzahl von Schritten erschwert. Der Mobile Checkout Report von Konversionskraft setzt sich mit der letzten Hürde im Kaufprozess auseinander und zeigt versteckte Potenziale sowie Konversionskiller. Eine Infografik stellt die wichtigsten Ergebnisse des Mobile Checkout Report grafisch bereit. 72 der 100 Top-Shops haben eine mobile Website, diese wurden für die Datenerhebung herangezogen.

Auffallend ist, dass nur sieben Prozent der mobilen Seiten die Möglichkeit des Schnellkaufs auf der Produktdetailseite anbieten. Durchschnittlich dauert es 3,8 Klicks, bis der Kunde das gewünschte Produkt in den Warenkorb gelegt hat. Kritisiert wird beim Mobile Checkout Report, dass nur 20 Prozent der Shops dem Nutzer durch eine positive Bestätigung anzeigen, welcher Schritt im Checkout-Prozess erfolgreich abgeschlossen wurde. Ebenso zeigen nur 44 Prozent der untersuchten Mobilseiten die Lieferzeit auf der Produktdetailseite an.

Bei vertrauensbildenden Maßnahmen gibt es laut dem Report Luft nach oben. Die Hälfte der mobilen Seiten setzen keine Vertrauens-Elemente im Checkout-Prozess ein, auf dem Desktop hingegen verzichten darauf lediglich 15 Prozent. Ebenso fällt auf, dass für den Desktop mehr Bezahl- und Versandarten angeboten werden.

Formulare auf dem Smartphone weisen gleichfalls Optimierungspotenzial auf – oftmals verhindern zu viele Pflichtfelder einen zügigen und unkomplizierten Bestellvorgang. Nachfolgend können Sie in der Grafik alle detaillierten Ergebnisse einsehen.

mobile-checkout-infografik_Q1-2015_800

Quelle: Konversionskraft.de

TAGS: ,

Antwort hinterlassen